Mesothrapie

Bei dieser Methode wird eine Mischung verschiedener Medikamente direkt in die Haut oder unter die Haut injiziert. Dabei werden sehr geringe Mengen an Wirkstoffen verwendet. Die verwendete Mischung enthält in den meisten Fällen Hyaluronsäure, Vitamine und Mineralien. Sie löst in der Haut eine starke regenerative und befeuchtende Wirkung aus. Zudem kann sie feine Hautfältchen beseitigen. Die Mesotherapie verspricht einen genauso schnellen wie nachhaltigen Therapieeffekt.

 

Die Behandlung

Bevor wir mit der Behandlung beginnen, informieren wir sie ausführlich über die Vorteile und Nebenwirkungen der verwendeten Stoffe. Bei der Mesotherapie applizieren wir die Medikamentenmischung mit einem so genannten Dermaroller unter die Haut. Dabei ritzen extrem feine Nadeln die Hautoberfläche. Dadurch wird die Haut einerseits gereizt, andererseits regt sie die Behandlung zu neuer Kollagenbildung an. Die Mesotherapie kann grundsätzlich beliebig oft wiederholt werden. Normalerweise geschieht dies in Abständen von einem Monat.